EIGE’s Resource & Documentation Centre öffnet am 1. Oktober 2013

FireShot Screen Capture #108 - 'EIGE's Resource & Documentation Centre (RDC) I EIGE' - eige_europa_eu_content_rdcWährend der AtGender Spring Conference in Utrecht 2011 trafen wir erstmals zusammen: eine Vertreterin des neu eingerichteten European Institut for Gender Equality und die Spezialistinnen aus den Spezialbibliotheken und Informations- und Dokumentationszentren für Frauen- und Geschlechterforschung aus vielen europäischen Ländern. Dort entstand die Idee, in dem neu zu schaffenden Resource & Documentation Centre  des Instituts in Vilnius nicht noch einmal dieselben Materialien einzusammeln, sondern die schon existierenden Ressourcen in einer frei zugänglichen Datenbank zu bündeln. Dieses Ziel verfolgten fünf Einrichtungen in einem Pilotprojekt in den letzten zwei Jahren. Dazu zählen Amazone – Resource Centre for Equality between Women and Men in Brussels; Atria – institute on gender equality and women’s history in Amsterdam; Cid-femmes et genre – information and documentation centre for women and gender issues in Luxembourg; die Genderbibibliothek am Zentrum für transdisziplinäre Geschlechterstudien der Humboldt-Universität zu Berlin und KvinnSam – The National Resource Library for Gender Studies at Gothenburg University. Schon im letzten Herbst ging ein erster Teil dieser gemeinsamen Datenbank mit den Ressourcen zum Thema “Gender-based Violence” online. Jetzt sind noch weitere spezielle Themen dazugekommen, die sowohl Fachleute in der Wissenschaft, in der Politik, in den Medien und auch Studierende interessieren werden:

  • Gender and media
  • Gender and climat change
  • Work-life balance
  • Men and gender equality
  • Gender mainstreaming.

Die Datenbank wird mit der feierlichen Eröffnung des neuen EIGE-Sitzes im Europa-Haus von Vilnius am 01. Oktober 2013 frei geschaltet.
Insgesamt stehen mit den genannten Themen ca. 240.000 Dokumente in mehreren Sprachen zur Verfügung, darunter auch viele Online-Dokumente. Die genannten Ressourcen – und viele weitere – sind auf der neuen Webseite des RDC zu finden. Damit gibt es erstmals eine gemeinsam geschaffene europäische Datenbank zu Genderthemen!
Am Vortag der feierlichen Einweihung werden alle Projektinstitutionen gemeinsam mit den RDC-Fachleuten dieses EU-Projekt evaluieren und über mögliche Erweiterungen oder Spezialisierungen für die Zukunft diskutieren.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bibliotheken/Archive veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s