Wir trauern um Johanna Ludwig (*26.01.1937 – †02.08.2013)

„Was vorüber ist, ist nicht vorüber.
Es wächst weiter in Deinen Zellen,
ein Baum aus Tränen oder
vergangenem Glück.“
(Rose Ausländer)

Wir trauern um unsere Weggefährtin
Johanna Ludwig
Die Initiatorin und Seele des Louise-Otto-Peters-Archivs wird uns als Kollegin und Mitkämpferin immer in Erinnerung bleiben.
Wir werden ihre unkonventionelle Art sehr vermissen!

Sabine Balke, Margit Hauser und Susanne Knoblich für alle Kolleginnen im ida-Dachverband der deutschsprachigen Frauen-/Lesbenarchive, -bibliotheken und -dokumentationsstellen
(Anzeige in der „Leipziger Volkszeitung“)

Die Trauerfeier der Louise-Otto-Peters-Gesellschaft in Leipzig wird am 06. September 2013 stattfinden:

„Denn wer da müßig steht und klagt, kann keiner Ernte sich erfreuen!“
Louise Otto aus „Ernte und Saat“ 1891

  Zum Gedenken an
Johanna Ludwig
(26. Januar 1937 – 2. August 2013)

bittet die Louise-Otto-Peters-Gesellschaft e.V. alle Mitglieder und SympathisantInnen herzlich  zur

Trauerfeier

am Freitag, dem 6. September 2013, 16 Uhr in die Aula der Volkshochschule Leipzig, Löhrstraße 3 – 7.

Gründungsmitglieder, langjährige MitstreiterInnen, Freundinnen und Freunde
würdigen Johanna Ludwig mit persönlichen Worten.

 Musikalische Zäsuren:
Brunhild Fischer, Flöte, Viktoria Flock, Klavier, Birgit Wesolek, Sopran

Prof. Dr. Susanne Schötz
Vorsitzende der Louise-Otto-Peters-Gesellschaft e.V.
Wir danken der Volkshochschule Leipzig für ihre freundliche Kooperation.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s