Leipzig, 8. März 2011: Zum 100. Internationalen Frauentag

Vor 100 Jahren kamen mehr als eine Million Frauen in Europa und den USA zu solidarischen Versammlungen und Demonstrationen zum Internationalen Frauentag zusammen. In Leipzig erschienen am Nachmittag des 19. März 1911 über 3.000 Personen zur Frauentagskundgebung – mehr, als der große Saal im Volkshaus aufnehmen konnte. Zeitweilig vergessen, behindert, verboten – lebendig blieb die Tradition eines Tags für die Rechte der Frau; lebendig blieb und bleibt die Utopie einer menschenwürdigen Gesellschaft ohne Kriege, in der Frauen selbstbestimmt leben können.
Die Louise-Otto-Peters-Gesellschaft e.V. und der Verein  Frauenkultur e.V. Leipzig feiern den 100. Jahrestag des Internationalen Frauentages mit einer
Festveranstaltung unter dem Titel „Internationaler Frauentag – Unerhört und ungehörig. Ein Streifzug durch die 100-jährige Geschichte“.
Die Autorin Dr. Florence Hervé (Düsseldorf) erzählt aus der bewegten wie bewegenden Geschichte des 8. März. Am Klavier wird sie Nina Xenia Neie (Leipzig) begleiten. Die Veranstaltung wird vom Kulturamt der Stadt Leipzig gefördert.
Wann:
Dienstag, 08.03.2011, 19:00 Uhr
Wo: Frauenkultur e.V., Windscheidstr. 51, 04277 Leipzig
Eintritt: 4,-/ erm. 2,- €

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s